Innonature November Sale (-25%)

Bei Innonature gibt es einen "Pre-Black-Week" Sale in dem alle Produkte 15% reduziert sind. Und noch besser: der Sale ist mit meinem 10% Rabattcode "babybauch10" kombinierbar - ihr spart also insgesamt satte 25%!

Black Week Angebote für KiWu, Schwangerschaft und Baby

Kinderwunsch Vitamine – was WIRKLICH sinnvoll ist! (2023)

Kinderwunsch Vitamine Pin mit Text - welche sind wirklich sinnvoll

aktualisiert 14.03.2023

Versucht ihr gerade schwanger zu werden und überlegt, welche Kinderwunsch Vitamine eventuell sinnvoll sind?

Dann macht euch bereit – ich verrate euch in diesem Artikel alles, was es zu Kinderwunsch Vitaminen zu wissen gibt. Sicher seid ihr schon an mehreren Stellen über Artikel zu “Pimp my eggs” etc. gestolpert. Und eins gleich vorweg: da wird oft eine Menge Blödsinn zum Thema Fruchtbarkeit erzählt online (wobei manche Artikel auch gut sind!). Inzwischen habe ich auch einen separaten Artikel geschrieben zum Thema “Eizellqualität verbessern” inklusive meines eigenen “Pimp my eggs Rezeptes”.

Allerdings geht es bei Kinderwunschvitaminen ja nicht “nur” um die Eizelle – idealerweise wird auch die Gebärmutterschleimhaut und die Einnistung unterstützt um die Fruchtbarkeit zu steigern. Als ich selbst 2020 in meinen Kinderwunsch gestartet bin, war für mich als Ärztin klar, dass ich dieses Thema wissenschaftlich angehen werde. Ich habe daher Studien zu allen alle typischerweise genannten Kinderwunsch Vitaminen und Spurenelemente überprüft und gebe euch hier die Infos, was wirklich dabei helfen kann, schwanger zu werden – und auf was ihr getrost verzichten könnt!

Außerdem habe ich mir noch Vitaminpräparate angesehen, die speziell für Frauen mit Kinderwunsch gedacht sind – und zeige euch, was in welchen in welcher Menge enthalten ist!

Kurzzusammenfassung | Folsäure | Vitamin D | Jod | Vitamin C | Magnesium | Eisen | Selen | DHA und EPA | Antioxidantien | Coenzym Q10 | Myo-Inositol | Fertige Kinderwunschvitamine im Test | Testsieger BabyFORTE Kinderwunsch | FAQ

Dieser Post kann Affiliate Links (mit (*) gekennzeichnet) beinhalten. Wenn du auf einen solchen Link klickst, verdiene ich einen kleinen Betrag – dich als Leser kostet das allerdings nichts! Mehr dazu: Affiliate Erklärung.

Kinderwunsch Vitamine und Spurenelemente

So, dann lass uns direkt anfangen und wir sehen uns an, was für Kinderwunsch Vitamine bzw. Spurenelemente TATSÄCHLICH sinnvoll sind – und was zwar oft behauptet, aber keinesfalls belegt ist!

Wenn wir den Effekt von Kinderwunschvitaminen auf die Fruchtbarkeit berücksichtigen, so sollte man im Kopf behalten, dass verschiedene “Wege” dabei helfen könnten, die Fruchtbarkeit zu erhöhen.

Ein Vitamin, dass im Kinderwunsch sinnvoll ist könnte entweder:

Ihr seht schon – das Thema Fruchtbarkeit steigern mit Kinderwunschvitaminen ist komplex!

Fruchtbarkeit erhöhen – Mythen und Fakten im Check! (2023)

Wäre es nicht schön, wenn man die Fruchtbarkeit erhöhen könnte mit ganz einfachen Methoden? Während es für einige Paare relativ einfach ist, schwanger zu werden, kämpfen andere mit Fruchtbarkeitsproblemen und suchen verzweifelt nach Lösungen um die Fruchtbarkeit zu steigern. Leider…

Kinderwunsch Vitamine – Kurzzusammenfassung

Im Folgenden will ich dir erst kurz einen Überblick zu den verschiedenen Spurenelementen bzw. Vitaminen bei Kinderwunsch geben – keine Sorge, danach kommen detaillierte Erklärungen!

Welche Vitamine bei Kinderwunsch wichtig sind, hängt allerdings auch von eurer Ernährung ab – und natürlich vom Geschlecht! Daher nur kurz als Disclaimer: ich habe mich für diesen Artikel nur mit Empfehlungen für Vitamine bei Kinderwunsch für FRAUEN beschäftigt – bei Männern sieht die Situation anders aus.

Vitamin / SpurenelementDatenlageBewertung
Folsäure (Vitamin B9)Folsäure wird als einziges von der DGE offiziell empfohlen, erhöht die Fruchtbarkeit und reduziert das Risiko für Fehlbildungen in der späteren Schwangerschaftklare Empfehlung
Vitamin DHäufige Unterversorgung in der Bevölkerung, erhöht bei Männern die Spermienqualität, bei der Frau ebenfalls fruchtbarkeitsfördernde Wirkung in IVF Studien. In England offizielle Empfehlung für Schwangere, hilfreich bei Hashimoto (reduziert Antikörper)Empfehlung
JodJod-Substituierung wird in der Schwangerschaft klar von der DGE empfohlen, ein Auffüllen der Depots vor dem Kinderwunsch ist vermutlich sinnvollvermutlich sinnvoll
Vitamin CSollte bei gesunder Ernährung ausreichend vorhanden sein, kein Effekt in Studien nachgewiesennicht sinnvoll
MagnesiumKein Effekt auf Fruchtbarkeit bei Frauen in Studien nachgewiesennicht sinnvoll
EisenEisenmangel ist relativ häufig bei Frauen, insbesondere auch bei Schwangeren oder bei vegetarischer Ernährung. Eisen wird aber oft schlecht vertragen und sollte nur bei Mangel substituiert werdennicht sinnvoll
SelenHilfreich bei Frauen mit Hashimoto (reduziert Antikörper)kann sinnvoll sein
Vitamin AIn unserer westlichen Kultur existiert oft sogar eine Überversorgung und Vitamin A kann toxische Effekte haben in der Schwangerschaft. Daher sollte es nicht supplementiert werdendefinitiv nicht sinnvoll
Vitamin EKein Effekt auf Fruchtbarkeit bei Frauen in Studien nachgewiesen, allerdings auf Aufbau der Gebärmutterschleimhautkann sinnvoll sein
Vitamin B6Vitamin B6 Level sind höher bei fruchtbaren Frauen, ein positiver Effekt der Supplementierung ist nicht nachgewiesenunklar
Vitamin B7 (Biotin)macht schöne Haut und Haare, hat aber keine Wirkung auf die Fruchtbarkeitnicht notwendig bei Kinderwunsch
Vitamin B12Häufig Mangel bei Veganern und manchmal bei Vegetariernsinnvoll bei veganer/ vegetarischer Ernährung
Omega-3-Fettsäuren (DHA)Empfohlen für Schwangere von der DGE falls nicht viel fetter Meeresfisch verzehrt wird, in Studien jedoch keine erhöhte Rate an Schwangerschaften nachgewiesenkann sinnvoll sein
Q10Konnte in Studien einen schwachen positiven Effekt auf die Schwangerschaftsrate nachweisen, in IVF Studien sogar teilweise deutliche Effektesinnvoll
Kombinierte AntioxidanzienSchwache Hinweise in einer Meta-Review, dass Antioxidantien die Schwangerschaftsrate leicht erhöhen könneneventuell sinnvoll
L-ArgininKein Effekt in Studien nachgewiesen für Fruchtbarkeit, allerdings positiv für Aufbau der Gebärmutterschleimhautkann sinnvoll sein
(Myo-)InositolKein Effekt in Studien nachgewiesen bei gesunden Frauen – allerdings definitiv Hinweise auf positive Effekte bei Frauen mit PCO-Syndrombei PCO sinnvoll

Folsäure bei Kinderwunsch

Folsäure ist ein B-Vitamin, das für viele wichtige Funktionen im Körper notwendig ist, darunter die Synthese von DNA und RNA sowie die Bildung roter Blutkörperchen. Es existiert in zwei Formen: eine biologisch aktive Form, die als 5-Methyltetrahydrofolat bezeichnet wird, und eine biologisch inaktive Form, die als Folsäure bezeichnet wird. Die Umwandlung der inaktiven Form in die aktive Form erfolgt in mehreren Schritten, die von bestimmten Enzymen katalysiert werden.

Folsäure ist das einzige Spurenelement, dass offiziell von der deutschen Gesellschaft für Ernährung für Frauen mit Kinderwunsch empfohlen wird. Die offizielle Empfehlung enthält 400μg Folsäure pro Tag für mindestens 4 Wochen vor Empfängnis und während der gesamten Schwangerschaft.

Allerdings wurde in placebokontrollierten Studien nachgewiesen, dass 400 μg über 4 Wochen eigentlich nicht ausreichen, um die Depots ausreichend aufzufüllen. Dafür sind in der Realität eher Dosen in Höhe von 800 μg notwendig – oder eine Einnahme von 2-3 Monaten.

Die meisten Hersteller von Kinderwunsch Vitaminen geben daher 600 μg oder 800 μg Folsäure ihren Präparaten bei.

Ihr werdet außerdem oft über Namen wie “Metafolin” oder “Quatrefolin” stolpern – hier handelt es sich um die bereits biologisch aktive Form L-Methylfolat. Wie bereits erwähnt, muss biologisch inaktive Folsäure erst im Körper in die biologisch aktive umgewandelt werden. Dabei gibt es aber ein Problem:

Ein bekanntes Beispiel für eine Störung in diesem Prozess ist die Mutation des Gens MTHFR, das für die Produktion des Enzyms Methylenetetrahydrofolat-Reduktase (MTHFR) verantwortlich ist. Eine MTHFR-Mutation kann zu einer verminderten Aktivität des Enzyms führen und somit zu einer verminderten Umwandlung von Folsäure in die aktive Form. Dadurch kann es zu einer unzureichenden Verfügbarkeit von 5-Methyltetrahydrofolat für den Körper kommen. Und diese Mutation betrifft je nach Datenlage 25-50% aller Frauen…!

Außerdem haben Studien nachgewiesen, dass Folsäure sogar die Fruchtbarkeit erhöht – Folsäure bekommt daher eine ganz klare Empfehlung bei Kinderwunsch!

Ich selbst nehme BabyFORTE Kinderwunsch* – da sind 800ug Folsäure inkl. 400ug L-Methylfolat enthalten. Mein Tipp für Sparfüchsinnen: Holt euch gleich das Kinderwunsch Duo XXL* – da sind die 3-Monats-Packungen für die Frau UND den Mann beinhaltet und ihr bekommt ordentlich Rabatt. Mit meinem Gutscheincode “babybauchblog” gibts übrigens noch mal 10% extra!

Vitamin D bei Kinderwunsch

Vitamin D wird auch als "Sonnenvitamin" bezeichnet
Vitamin D wird auch als “Sonnenvitamin” bezeichnet

Ganz häufig findet man auch eine Empfehlung für Vitamin D bei Kinderwunsch. Das hat auch damit zu tun, dass in unseren Breitengraden aufgrund der geringeren Sonneneinstrahlung (und unseres Büroalltages!) sehr viele Menschen von Vitamin D Mangel (das “Sonnenvitamin”) betroffen sind.

In den letzten Jahren ist viel an Vitamin D bei Kinderwunsch geforscht worden und es zeichnet sich ab, dass Vitamin D auf die Hormonbalance sowohl bei Endometriose als auch PCOS positiv wirkt. Auch bei Hashimoto ist nachgewiesen, dass Vitamin D Antikörper reduzieren kann. IVF Studien zu Vitamin D sind dagegen durchmischt und kommen meist nicht zu statistisch signifikanten Unterschieden

Zusammenfassend ist die Datenlage für Vitamin D bei Kinderwunsch nicht komplett eindeutig – aber es sieht danach aus, dass Vitamin D bei Kinderwunsch eine sinnvolle Ergänzung darstellen kann – der Effekt basiert vermutlich auf der immunmodulatorischen Wirkungen und damit einem positiven Einfluss auf die Einnistung.

Ich selbst nehme hochdosiertes Vitamin D+K2 Tropfen von Innonature mit 5.000IE pro Tropfen zusätzlich zu den in BabyFORTE Kinderwunsch* enthaltenen 800IE (20ug), da ein Vitamin D Mangel sehr häufig ist und einen negativen Einfluss auf die Fruchtbarkeit hat!

Jod bei Kinderwunsch

Schwangerschaft Vitamine Spurenelemente Jod
Jod kennen die meisten von uns als Beigabe zu Speisesalz

Deutschland ist ein Jodmangelgebiet – trotz des Angebotes an jodiertem Speisesalz. Jod wird für die Bildung von Schilddrüsenhormonen benötigt – und die wiederum sind in der Schwangerschaft sehr wichtig für die neuronale Entwicklung des Babies.

Daher empfiehlt die DGE eine Jodsubstituierung für alle Schwangeren – und zwar 150ug pro Tag.

Kritisch zu diskutieren ist eine Jodsubstituierung bei Frauen mit Hashimoto und Kinderwunsch – Jod kann eine Hashimoto nämlich verschlechtern. Daher gibt es extra Schwangerenvitamine und Kinderwunsch Vitamine ohne Jod – allerdings solltet ihr unbedingt mit eurem Arzt besprechen, ob ihr nicht dennoch Jod nehmen solltet.

Ich habe mich trotz Hashimoto für BabyFORTE Kinderwunsch* mit Jod entschieden – mir ist es einfach wichtiger, dass mein Kind später keinen Jodmangel hat. Es gibt aber auch extra eine jodfreie Version von BabyFORTE Kinderwunsch*!

Vitamin C bei Kinderwunsch

Zitrone enthält besonders viel Vitamin C
Zitrusfrüchte enthalten besonders viel Vitamin C

Lediglich eine kleine Studie konnte einen positiven Effekt von Vitamin C auf Frauen mit Gelbkörperschwäche finden, ansonsten scheint Vitamin C aber keine nachgewiesene fruchtbarkeitssteigernde Wirkung zu haben.

Eine ausreichende Aufnahme über eine ausgewogene Ernährung ist außerdem problemlos nötig, daher ist Vitamin C bei Kinderwunsch nicht extra als Vitaminpräparat notwendig.

Magnesium bei Kinderwunsch

Obwohl sich das Gerücht hartnäckig hält, besteht keinerlei Nachweis, dass Magnesium bei Kinderwunsch sinnvoll ist oder die weibliche Fruchtbarkeit steigert.

Eisen bei Kinderwunsch

Eine Supplementierung mit Eisen bei Kinderwunsch ist vermutlich nicht sinnvoll. Zwar leiden viele Frauen unter einer latenten Eisenmangelanämie – die Beseitigung ist aber nicht fruchtbarkeitssteigernd.

In der Schwangerschaft ist der Bedarf an Eisen erhöht, weshalb viele Schwangerschaftsvitamine Eisen enthalten. Tatsächlich gibt es allerdings keine offizielle Empfehlung für eine Eisensubstituierung “auf Verdacht” bei Schwangeren.

Eisen wird außerdem oft schlecht vertragen und kann insbesondere auf nüchternen Magen zu Übelkeit führen. Daher rate ich von einer grundsätzlichen Eisensubstituierung im Kinderwunsch ab – nur bei rein vegetarischer Ernährung KANN eine Eisengabe erwogen werden.

Selen bei Kinderwunsch

Selen bei Kinderwunsch kann eine sinnvolle Ergänzung sein. In Studien wurde nachgewiesen, dass unter Selensubstituierung, eine etwas höhere Fruchtbarkeitsrate zu beobachten war.

Außerdem hat Selen einen positiven Effekt auf Antikörperbildung bei Frauen mit Hashimoto.

BabyFORTE Kinderwunsch* beinhaltet bereits 60ug Selen – daher verzichte ich persönlich auf eine weitere Seleneinnahme

Omega-3-Fettsäuren bei Kinderwunsch

Wenn man von Omega-3-Fettsäuren bei Kinderwunsch spricht, geht es eigentlich streng genommen meist um drei verschiedene:

  • ALA (Alpha-Linolensäure)
  • EPA (Eicosapentaensäure)
  • DHA (Docosahexaensäure)

DHA ist dabei offiziell von der DGE empfohlen für alle Schwangeren, die nicht “regelmäßig fetten Meeresfisch” konsumieren (und das sind die allermeisten). DHA wird für die neuronale Entwicklung benötigt und sollte daher in der Schwangerschaft genommen werden – die anderen Omega-3-Fettsäuren sind streng genommen nicht so wichtig.

Ob DHA bei Kinderwunsch schon sinnvoll ist, ist dagegen eine andere Frage und in der Literatur finden sich allerdings Hinweise, dass DHA positive Auswirkungen auf die Fruchtbarkeit bei Frauen hat und die Eizellqualität verbessern kann.

Ich habe im Kinderwunsch zusätzlich das Omega-3-Präparat von Innonature genommen, weil es einzelne IVF-Studien gibt, die auf eine Verbesserung der Eizellqualität durch insbesondere DHA und EPA hindeuten. Während der Schwangerschaft habe ich dann BabyFORTE Folsäure + Omega 3 genommen, da Omega-3-Fettsäuren auch für die Hirnentwicklung wichtig sind.

Antioxidantien (u.a. NAC, Melatonin, L-Arginin)

In einer detaillierten und sehr hoch qualitativen Review von randomisierten, placebokontrollierten Studien verglichen Forscher, ob Antioxidantien eine positiven Effekt auf Schwangerschaftsraten und Fehlgeburtswahrscheinlichkeiten hatten.

Die Forscher schauten sich dabei unter anderem folgende Kinderwunsch Vitamine und Substanzen an:

  • N-Acetyl-Cystein (NAC)
  • Melatonin
  • L-Arginin
  • Myo-Inositol und D-chiro-Inositol
  • L-Carnitin
  • Coenzym Q10
  • Pentoxifyllin
  • Kombinationspräparate mit Vitaminen, Spurenelementen und Omega-3-Fettsäuren

Sie kamen zum Ergebnis, dass es Hinweise auf eine positive Korrelation für bestimmte Substanzen gibt – vor allem Pentoxifyllin, Coenzym Q10, Myo-Inositol sowie Kombinationspräparate.

Insbesondere Pentoxifyllin stach etwas deutlicher positiver heraus – die Datenlage war aber auch hier sehr schwach. Wenn von 100 Frauen mit Fertilitätsproblemen 25 ohne Pentoxifyllin nach einem Jahr schwanger wären, dann würde man bei Pentoxifyllingabe 26-53 Schwangerschaften erwarten. Ihr seht, die erwartete Range ist ziemlich groß – die Forscher sind sich also nicht sicher, wie stark positiv der Effekt tatsächlich ist.

Bei Pentoxifyllin handelt es sich aber nicht um ein Nahrungsergänzungsmittel, sondern um ein Medikament, dass in Fruchtbarkeitsbehandlungen eingesetzt wird.

Auch Kombinationspräparate mit mehren Antioxidantien schnitten positiv ab und konnten die Rate an Schwangerschaften etwas erhöhen. L-Arginin kann außerdem hilfreich sein bei dünner Gebärmutterschleimhaut. Und bei Frauen mit PCO Syndrom hat Myo-Inositol eine zyklusstabilisierende Wirkung und kann dabei neben Mönchspfeffer tatsächlich hilfreich sein!

Coenzym Q10 (Ubiquinon/Ubiquinol)

Coenzym Q10 ist so spannend, dass es einen eigenen Abschnitt verdient: Wenn du dich mit dem Thema Kinderwunsch beschäftigst, hast du sicherlich schon von Coenzym Q10 gehört. Es ist ein Vitamin, das als Antioxidans wirkt und in unserem Körper eine wichtige Rolle bei der Energieproduktion spielt.

Aber Coenzym Q10 kann noch mehr – es kann tatsächliche eine positive Auswirkung auf die Fruchtbarkeit haben! Studien haben gezeigt, dass es die Qualität der Eizellen und Spermien verbessern und somit die Chancen auf eine erfolgreiche Schwangerschaft erhöhen kann.

Übrigens, um das mal zu klären: Es gibt zwei Formen von Coenzym Q10: Ubiquinol und Ubiquinon. Ubiquinon ist die inaktive Form von Coenzym Q10 und wird vom Körper in Ubiquinol umgewandelt, um seine Funktionen auszuführen. Ubiquinol ist die aktive Form von Coenzym Q10 und wird direkt vom Körper verwendet, um Energie zu produzieren und den Körper vor oxidativem Stress zu schützen.

Wenn du deinen Kinderwunsch unterstützen möchtest, solltest du sicherstellen, dass du ausreichend Coenzym Q10 zu dir nimmst. Es gibt verschiedene Nahrungsergänzungsmittel auf dem Markt, die Coenzym Q10 enthalten, oder du kannst es über die Ernährung aufnehmen, indem du zum Beispiel auf fettreiche Fischsorten wie Lachs oder Thunfisch zurückgreifst.

Coenzym Q10 konnte in Studien einen positiven Effekt auf Schwangerschaftsraten erzielen. Und in mehreren IVF-Studien wurde eine Verbesserung der Eizellqualität durch Q10 ebenfalls sichtbar – daher finde ich die Einnahme eines hochwertigen Coenzym Q10 Präparates wie des von Innonature sinnvoll!

Myo-Inositol

Myo-Inositol ist eine weitere Substanz, das bei Kinderwunsch und insbesondere bei Frauen mit PCO-Syndrom (Polyzystisches Ovarsyndrom) oft empfohlen wird.

Myo-Inositol ist ein natürlich vorkommendes Molekül, das im Körper an verschiedenen Prozessen beteiligt ist, wie zum Beispiel an der Signalübertragung zwischen Zellen und der Insulinsignalgebung. Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass Myo-Inositol die Insulinsensitivität verbessern und somit den Hormonhaushalt regulieren kann, was bei Frauen mit PCO-Syndrom zu einem regulären Menstruationszyklus führen kann.

Aber das ist noch nicht alles! Myo-Inositol kann auch die Eizellqualität verbessern, indem es die Zellreifung und -entwicklung fördert und oxidativen Stress reduziert, der die Eizellqualität beeinträchtigen kann. Darüber hinaus kann Myo-Inositol möglicherweise (!) die Fruchtbarkeit verbessern, indem es die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen Implantation erhöht – hier ist die Datenlage nicht ganz eindeutig.

Fertige Kinderwunsch Vitamine im Vergleich – Testsieger

Kinderwunsch Vitamine

Wenn man das jetzt also knapp zusammenfasst, dann solltet ihr bei Kinderwunsch ein Vitaminpräparat suchen, dass folgende Vitamine oder Spurenelemente beeinhalten:

  • Folsäure (mindestens 400 μg, gerne biologisch aktive Form)
  • Vitamin D
  • Jod (150μg, zu diskutieren bei Hashimoto)
  • Frauen mit Hashimoto: Selen
  • Vegetarier/Veganer: B12 und ggf. Eisen
  • Coenzym Q10

Ich habe mir während meiner Kinderwunschzeit verschiedene Vitaminpräparate angesehen, die sich speziell an Frauen mit Kinderwunsch richten, also “Kinderwunsch Vitamine”. Und wie ich euch bereits oben berichtet habe, habe ich mich am Ende für BabyFORTE Kinderwunsch* entschieden – ich will euch trotzdem alle Optionen hier vorstellen!

Grundsätzlich enthalten alle Kinderwunsch Vitamine die meisten der sinnvollen Substanzen in ausreichender Menge. Der Preis und die Qualität können allerdings erheblich variieren – und Coenzym Q10 und Vitamin D sind in BabyFORTE Kinderwunsch* enthalten. Dort allerdings auch in geringerer Dosierung, weshalb ich dir zusätzlich Coenzym Q10 und Vitamin D von Innonature empfehle!

Alternativ zu speziellen Kinderwunsch Vitaminen könnt ihr allerdings auch die allermeisten Schwangerschaftsvitamine nehmen – die Zusammensetzung ist oft sehr ähnlich!

Mein Testsieger: BabyFORTE Kinderwunsch

BabyFORTE Kinderwunsch* ist ein Vitaminpräparat, das speziell auf Frauen mit Kinderwunsch zugeschnitten wurde.

Es beinhaltet mit Folsäure, Vitamin D, Selen, Q10 alles, was meiner Recherche nach alles sinnvoll ist bei Kinderwunsch. Folsäure ist mit 800μg ebenfalls in ausreichender Menge enthalten, davon liegen 400μg als hochwertiges Methylfolat vor.

Positiv finde ich, dass es BabyFORTE sowohl mit Jod* als auch in einer jodfreien Version* gibt – je nachdem wie die eigene “Schilddrüsensituation” so aussieht!

Außer Vitaminen und Spurenelementen enthält BabyFORTE auch noch Maca und Myo-Inositol. Beiden Substanzen wird insbesondere bei PCO eine zyklusstabilisierende Wirkung zugesagt – schaden wird es also sicher nicht!

Positiv ist auch, dass BabyFORTE Kinderwunsch* kein Eisen enthält und damit besser verträglich ist. Es ist außerdem vegan und verzichtet auf Füllstoffe.

Es gibt eine 3-Monats-Packung, die besonders günstig ist – und tatsächlich habe ich mit “babybauchblog” sogar einen Rabattcode für euch, der zusätzlich 10% bei BabyFORTE Kinderwunsch* spart! Damit kommt ihr pro Monat auf etwa 15€ – deutlich günstiger als bei vielen anderen Anbietern!

Besonders viel spart ihr übrigens einfach wenn ihr das Kinderwunsch Duo XXL* kauft – da ist direkt MascuPRO Fertilität* für die Herren der Schöpfung ebenfalls enthalten 🙂

Femibion Babyplanung

Femibion Babyplanung* enthält 800ug Folsäure, davon 416ug in der gut resorbierbaren Form Metafolin.

Auch Vitamin D und Jod sind enthalten – allerdings kein Selen oder Coenzym Q10. Daher würde ich insbesondere Frauen mit Hashimoto raten, noch zusätzlich Selen zu kaufen. Ansonsten ist Femibion Babyplanung ein gut geeignetes Kinderwunsch Vitamin.

Auch Femibion Babyplanung verzichtet vorbildlicherweise auf die Zugabe von Eisen.

Preislich liegt Femibion Babyplanung* mit ca. 15€ pro Monat im selben Bereich wie BabyFORTE Kinderwunsch*

Elevit Kinderwunsch und Schwangerschaft

Elevit 1* ist für Frauen mit Kinderwunsch sowie Frauen in der Frühschwangerschaft gedacht.

Es enthält Folsäure, Jod und Vitamin D sowie Selen. Allerdings ist Vitamin D niedriger dosiert als dies bei den Konkurrenzprodukten der Fall ist.

Folsäure ist dafür mit 800 μg hoch dosiert, 451 μg liegen in der besser verfügbaren Form L-Methylfolat vor.

Da Elevit 1 auch Eisen enthält, kann es unter Umständen schlechter vertragen werden.

Preislich liegt Elevit 1* sogar noch etwas über Femibion* (ca. 15€/Monat) und ist damit signifikant teurer als BabyFORTE Kinderwunsch*

Folio Forte 1 Kinderwunsch und Schwangerschaft

Folio Forte 1* ist für Frauen mit Kinderwunsch sowie Frauen in der Frühschwangerschaft gedacht.

Folio Forte 1 ist klar das günstigste Produkt im Test – und beinhaltet mit Folsäure (800 μg), Vitamin D und Jod alles, was absolut notwendig ist. Allerdings ist die Folsäure in Folio Forte 1 nicht in einer bioaktiven Form vorhanden.

Abgesehen von den drei Substanzen ist in Folio Forte auch nicht mehr sehr viel zusätzlich enthalten. Selen und Q10 wäre noch wünschenswert gewesen – das müsste man bei Wunsch noch separat kaufen und einnehmen.

All-in-all ist Folio Forte 1 aber ein gutes Kinderwunsch Vitamin für Frauen, die auf den Preis achten und auf einige Wirkstoff verzichten können. Außerdem ist Folio Forte 1 auch in einer jodfreien Version* erhältlich.

Natalis Pre Kinderwunsch und Schwangerschaft

Natalis Pre* ist sowohl als Kinderwunsch Vitamin als auch als Vitaminpräparat für die Frühschwangerschaft gedacht.

Es enthält viele verschiedene Vitamine und Spurenelemente – nicht alle davon sind jedoch notwendig und sinnvoll. Leider enthält Natalis Pre auch Eisen – das kann zu einer schlechten Verträglichkeit führen.

Natalis Pre enthält mit 800 μg viel Folsäure – 416 μg davon liegen in der besser verfügbaren Form L-Methylfolat vor. Coenzym Q10, Maca und Myo-Inositol sind dagegen leider nicht beinhaltet.

Preislich liegt Natalis Pre* mit 10€/Monat zwischen Folio Forte 1* und BabyFORTE Kinderwunsch*

Fertil Complete Erfahrungen

Interessanterweise wurde ich immer wieder auf Instagram gefragt, ob ich Fertil complete Erfahrungen habe, daher habe ich mir auch dieses Kinderwunschvitamin einmal angesehen.

Persönliche Fertil complete Erfahrungen habe ich nicht – die Zusammensetzung sieht aber grundsätzlich gut aus. Positiv ist zu bemerken, dass 100mg Coenzym Q10 (vermutlich das günstige Ubichinon) zugegeben sind. Negativ finde ich allerdings, dass 7mg Eisen enthalten sind – in einem Kinderwunschvitamin sind diese nicht notwendig und können die Verträglichkeit reduzieren. Folsäure ist in der aktiven Form Methylfolat zugesetzt (800ug) – das ist nur bei wenigen anderen Kinderwunschvitaminen der Fall (BabyFORTE Kinderwunsch und Femibion)

Etwas dubios finde ich das Marketing mit den (angeblichen) Erfahrungsbericht(en) von mehreren Anwenderinnen, die nach ein bis zwei Monaten direkt schwanger waren. Natürlich ist das möglich – berücksichtigt man allerdings, dass selbst Fertil complete angibt, dass Vitamine etwa drei Monate brauchen um eine Wirkung zeigen zu können, finde ich das schon etwas komisch.

Long story short: Fertil complete scheint mir grundsätzlich als Kinderwunschvitamin geeignet – andere hochwertige Präparate sind allerdings günstiger (Vitamine für 3 Monate kosten im Angebot 65€ – bei BabyFORTE sind mit Rabattcode 45€ und bei Femibion je nach Angebot etwa 38-51€ (UVP 51€)

Kinderwunsch Vitamine FAQ

Ich hoffe, mein Artikel hat euch bereits geholfen, die für euch wichtigen Kinderwunsch Vitamine zu erkennen und zu verstehen. Hier findet ihr noch eine FAQ zu Nahrungsergänzungsmitteln im Kinderwunsch – schreibt mir gerne unten in den Kommentaren, wenn ihr noch weitere Fragen habt. Diese beantworte ich gerne und nehme sie auch in die FAQ auf!

Welche Vitamine um Einnistung zu fördern?

Tatsächlich gibt es keine Kinderwunsch Vitamine von denen explizit nachgewiesen wäre, dass sie die Einnistung fördern. Möglicherweise hat Myo-Inositol einen solchen Effekt – ganz klar ist das aber nicht. Allerdings könnt ihr die Bedingungen für eine Einnistung möglicherweise optimieren, indem ihr eine dünne Gebärmutterschleimhaut aufbaut und euch auch sonst möglichst gesund verhaltet.

Was einnehmen wenn man schwanger werden will?

Wie schon eingangs erwähnt, gibt es nur bei Folsäure eine offizielle Empfehlung im Kinderwunsch. Allerdings würde ich persönlich dir raten, dir ein gutes Kinderwunsch Vitamin zu holen, dass mehr enthält und dich optimal auf eine Schwangerschaft vorbereitet. Meine Empfehlung: BabyFORTE Kinderwunsch

Gibt es auch Kinderwunsch Vitamine für Männer?

Na klar gibts die! Und tatsächlich ist die Datenlage sogar noch besser, welche Vitamine und Spurenelemente helfen können, ein Spermiogramm zu verbessern. Ebenso wie für Frauen gibt es auch fertige Kinderwunsch Vitamine für Männer – meine Empfehlung ist MascuPRO Fertilität – ich habe dazu auch einen ausführlichen Blogartikel geschrieben, warum!

Das könnte dich auch interessieren

MascuPRO Fertilität – meine Erfahrungen! (2023)

MascuPRO Fertilität – meine Erfahrungen! (2023)

26. November 202111 min Lesezeit

aktualisiert 20.03.2023 Seid ihr auf der Suche nach einem Kinderwunschvitamin für Männer über MascuPRO Fertilität* gestolpert und fragt euch, ob das Produkt wirklich empfehlenswert ist?…

Spermienqualität verbessern bei schlechtem Spermiogramm – was WIRKLICH hilft!

Spermienqualität verbessern bei schlechtem Spermiogramm – was WIRKLICH hilft!

5. Februar 202122 min Lesezeit

Habt ihr (oder euer Partner) ein Spermiogramm mit einem auffälligen Befund erhalten und fragt euch jetzt wie und ob Mann die Spermienqualität verbessern kann? Die…

Vitamine in der Schwangerschaft – was wirklich wichtig ist!

Vitamine in der Schwangerschaft – was wirklich wichtig ist!

26. April 20209 min Lesezeit

Du hast sicher schon irgendwo mal “Schwangerschaftsvitamine” bzw. Vitaminpräparate für Schwangere gesehen, oder? Das ist nicht nur ein Marketingtrick – es gibt tatsächlich ein paar…

Pinn diesen Artikel für andere!

Kinderwunsch Vitamine

Quellen

  • Voulgaris, L.: “Vitamin D and aspects of female fertility”, Hormones, 2017 (Link)
  • Lerchbaum, E.: “Vitamin D and female fertility”, Curr Opin Obstet Gynecol., 2014
  • Chu, J.: “Vitamin D and assisted reproductive treatment outcome: a systematic review and meta-analysis”, Hum Reprod., 2018
  • Dabrowski, F.: “The role of vitamin D in reproductive health–a Trojan Horse or the Golden Fleece?”, Nutrients, 2015 (Link)
  • Showell, M.: “Antioxidants for female subfertility”, Cochrane Database Syst Rev., 2017 (Link)
  • Pharmazeutische Zeitung, 2009, zuletzt abgerufen am 31.01.2021 (Link)
  • Grossi, E.: “Serum magnesium and calcium levels in infertile women during a cycle of reproductive assistance”, Magnes Res., 2017
  • Grajecki, D.: “The effect of micronutrient supplements on female fertility: a systematic review”, Arch Gynecol Obstet., 2012

Letzte Aktualisierung am 25.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

12 Kommentare zu „Kinderwunsch Vitamine – was WIRKLICH sinnvoll ist! (2023)“

  1. Endlich eine ausführliche Vitaminberatung für Schwangere, die auch mal über Folsäure hinausgeht und die gängigsten Vtamine unter die Lupe nimmt. Antioxidantien und Omega 3 finde ich auch total wichtig. Spannend auch die Rubrik mit den Kinderwunschvitaminen.
    Danke dafür und weiter so.
    Viel Erfolg wünsche ich Dir.
    Liebe Grüße Mandy

  2. Danke, das hat mir total geholfen. Um Folsäure und Vitamin D habe ich mich schon gekümmert. Jetzt kommt noch Jod hinzu und vielleicht nehme ich noch Q10 und Selen. Vielen Dank! 🙂
    Welches Mittel für Jod wäre denn empfehlenswert? Ist eins das Algen enthält in Ordnung?
    Was ist mit Zink? (Oder habe ich das überlesen?) 🙂
    Liebe Grüße
    Jessi

    1. Hi Jessica, das freut mich sehr! Ich nehme tatsächlich auch alle diese Nahrungsergänzungsmittel weil ich es wichtig finde, meinen Körper optimal für eine Schwangerschaft vorzubereiten. Jod ist meistens ausreichend in Kombivitaminen wie BabyFORTE Kinderwunsch oder Folio Forte enthalten. Zink ist für Frauen im Kinderwunsch nicht unbedingt notwendig – es schadet aber in normalen Dosierungen auf jeden Fall nicht!

  3. Mein Mann und ich probieren auch schon, seit längerem ein Kind zu bekommen. Wir haben uns jetzt an eine professionelle Kinderwunschklinik gewendet und sind sehr zuversichtlich. Trotzdem möchte ich Zuhause natürlich darauf achten, dass ich alle notwendigen Vitamine zu mir nehme. Gut zu wissen, dass Folsäure von der DGE offiziell empfohlen wird und die Fruchtbarkeit erhöht und das Risiko für Fehlbildungen in der späteren Schwangerschaft reduziert.

    1. Hi Lisa – ich drücke euch die Daumen, dass die KiWu euch schnell weiter helfen kann. Folsäure ist wirklich super wichtig im Kinderwunsch – daher freut es mich zu hören, dass dir die Info hier weiter hilft 🙂

  4. Hallo Sarah, danke für die super Zusammenfassung der Vitamine. Wieviele Kapseln vom Omega3 von Vitabay hast du im Kinderwunsch genommen?

  5. Hallo Sarah,
    Danke für die vielen wertvollen Tipps. Ehrlich gesagt würde mich interessieren, wieso du Q10 nach Eintritt der Schwangerschaft nicht mehr empfiehlst bzw. in deinem Blog sogar sagst “das nehme ich nicht mehr, weil man das in der Schwangerschaft nicht mehr nehmen soll”? Gibt es hierzu Studien? Ich habe nämlich gegenteiliges gelesen. Danke schon einmal für deine Antwort! 😉

  6. Hallo Sarah,
    hast Du Dich mal mit DHEA (Dehydroepiandrosteron) beschäftigt und ob es die ovarielle Reaktion steigert?
    Ich habe DHEA gute 4 Monate in der Dosierung 3x 25 mg pro Tag genommen. Zumindest hat es meine Zykluslängen von 23 auf 30 gesteigert. Ich würde gerne Deine Meinung zu diesem Hormon hören?
    Liebe Grüße

    1. Hi Silvia, zu DHEA habe ich in der Tat schon mehrere Studien gelesen und bin tatsächlich sehr positiv auf dieses Hormon zu sprechen. Leider ist es ja in Deutschland etwas schwierig zu bekommen (teilweise Probleme mit Antidopinggesetz), daher habe ich bisher keinen Blogpost dazu veröffentlicht. Dass es bei dir so gut funktioniert hat, verblüfft mich aber aufgrund der Datenlage wenig. Daher nimm es ruhig weiter – besprich solche Dinge aber natürlich IMMER mit deine:m behandelndem Ärzt:in!!!

  7. Hallo Sarah

    Vielen Dankf für die super Informationen. Ich habe viel über “Pimp my Eggs” gelesen, da empfiehlt man ja die ganzen Präparate Einzeln zu nehmen und dann ist die Einnahme auch an verschiedenen Zeiten. Weshalb hast du dich für ein Kombipräparat entschieden? Kannst du alls erfahrene Ärztin sagen, dass das nicht so eine Rolle spielt oder was ist deine Meinung dazu? Ich bin sehr verunischert, wie ich die Präparate nehmen soll.

    Liebe Grüsse
    Nadine

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen