Black Week Angebote für KiWu, Schwangerschaft und Baby

Datteln vor Geburt – bringen sie wirklich etwas zur Geburtsvorbereitung?

Datteln vor Geburt 1

Als ich das erste mal von Datteln vor Geburt zur Geburtsvorbereitung gehört habe, wollte ich das als Humbug abtun. Schließlich sind Datteln im wesentlichen Zucker und was sollte der bringen?

Aber dank einer befreundeten Medizinerin erfuhr ich dann, dass es Studien dazu gibt, dass Datteln vor Geburt tatsächlich einen wissenschaftlich bewiesenen Effekt haben und die Geburt erleichtern können. Natürlich habe ich direkt die Studien dazu gelesen (und Markus dazu gebracht, mir gute Datteln aus Saudi Arabien mitzubringen!).

Und daher erkläre ich euch in diesem Artikel was von Datteln zur Geburtsvorbereitung bekannt ist!

Datteln zur Geburtsvorbereitung: Datenlage

Tatsächlich gibt es mehrere Studien zu Datteln zur Geburtsvorbereitung. Alle Studien dazu stammen aus dem nahen Osten (Iran, Jordanien, Saudi Arabien,…) – und es gibt sogar systematische Meta-Reviews zu Datteln vor Geburt. Das ist tatsächlich eine verhältnismäßig gute Datenlage – wenn auch die meisten der Studien eher klein waren.

Eine Studie aus Jordanien aus 2011 aus Jordanien an 69 Frauen fand heraus, dass Frauen die Datteln vor Geburt konsumiert hatten, bei Betreten der Klinik eine höhere Zervixweite hatten, eine deutlich höhere Spontageburtsrate ohne Einleitung aufzeigten und weniger häufig Oxytocin benötigten. Sie hatten außerdem häufiger intakte Membranen und die Eröffnungsphase der Geburt war deutlich kürzer.

Eine weitere Studie aus 2017 aus dem Iran bestätigte die gefundenen Ergebnisse an 182 Frauen – auch hier wurde bei Konsum von Datteln vor Geburt eine kürzere Eröffnungsphase sowie ein geringerer Oxytocinbedarf festgestellt.

Seitdem gab es mehrere Studien zu Dattelkonsum unter Geburt sowie Datteln zur Geburtsvorbereitung – hier fanden sich unter anderem ein besserer APGAR-Wert und bessere fetale Herzraten bei den Neugeborenen sowie eine niedrigere Rate an postpartalen Blutungen. Auch mehrere Meta-Analysen bzw. systematische Reviews bestätigen die Ergebnisse.

Warum Datteln vor Geburt einen positiven Effekt haben

Erklärungen dazu, warum Datteln zur Geburtsvorbereitung sinnvoll sind, sind noch Gegenstand der wissenschaftlichen Diskussion.

Unter anderem wird vermutet, dass Datteln selbst Oxytocin-ähnliche Stoffe beinhalten könnten oder die natürliche Prostaglandinproduktion anregen. Auch die Einfachzucker sowie die enthaltenen Tannine und (geringen) Fettsäuren stehen im Verdacht einen positiven Effekt auf die Wehen und die Zervixreifung zu haben.

Ganz geklärt ist es aber nicht warum Datteln zur Geburtsvorbereitung helfen können. Fakt ist aber: Datteln vor Geburt bzw. während der Geburt sind vermutlich TATSÄCHLICH sinnvoll!

Datteln vor Geburt – ab wann? Wie viel?

Einige der Studien untersuchten nur den Konsum von Datteln direkt während der Geburt – und auch hier waren positive Effekte sichtbar! Datteln sollten daher als energiereicher Snack in eurer Kliniktasche auf keinen Fall fehlen…!

Wenn wir uns die Studien zu Datteln vor Geburt ansehen, so sind die Empfehlungen recht ähnlich: meist wurden die Datteln etwa ab vier Wochen vor Geburt eingenommen. In einer der beiden oben genannten Studien nahmen die Frauen ab der 37.SSW 70-76g Datteln (6-7 Stück) an drei Tagen in der Woche zu sich – in der anderen Studie sechs Stück täglich ab vier Wochen vor Geburt.

Wollt ihr Datteln zur Geburtsvorbereitung nehmen, dann solltet ihr euch auch ungefähr an diese Vorgaben halten!

Was enthalten Datteln eigentlich?

Datteln bestehen zu einem großen Teil aus Kohlenhydraten – und zwar Einfachzuckern. Eine der Studien gab die Nährwerte der verwendeten Datteln sogar ganz genau an:

  • 160 kcal pro 100g Datteln
  • 70% Kohlenhydrate, 3,5% Protein und 0,1% Fett

Ansonsten enhalten Datteln auch noch zahlreiche Vitamine und Spurenelemente. Möglicherweise relevant dabei sind neben Calcium und Serotonin auch die enthaltenen Tannine. Tannine sind im Übrigen auch der Grund, warum ein Glas Rotwein am Tag gut für die Herzgesundheit ist – aber natürlich NICHT in der Schwangerschaft…!

Ist die Dattelsorte wichtig?

Es gibt sehr viele Sorten von Datteln, in Studien wurden jedoch verschiedenste Sorten studiert – der Effekt von Datteln zur Geburtsvorbereitung scheint also nicht auf EINE bestimmte Sorte beschränkt zu sein!

Sicherlich schadet es allerdings nicht, wenn ihr hochwertige Datteln in Bioqualität kauft – diese bekommt ihr im Drogeriemarkt oder im Reformhaus. Besonders edle Dattelsorten aus dem nahen Osten selbst bekommt ihr auch auf Amazon* – notwendig sind diese aber nicht zur Geburtsvorbereitung (aber lecker!)

Das könnte dich auch interessieren

Pinn diesen Artikel für andere

Datteln vor Geburt Geburtsvorbereitung Pin

Quellen

  • Kordi, M.: “Effect of Dates in Late Pregnancy on the Duration of Labor in Nulliparous Women”, Iran J Nurs Midwifery Res. 2017 (Link)
  • Al-Kuran, O.: “The effect of late pregnancy consumption of date fruit on labour and delivery”, J Obstet Gynaecol. 2011
  • Dain, L.: “The effect of late pregnancy date fruit consumption on delivery progress – A meta-analysis”, Explore (NY), 2021
  • Karimi, A.: “Effects of date fruit (Phoenix dactylifera L.) on labor and delivery outcomes: a systematic review and meta-analysis”, BMC Pregnancy Childbirth. 2020 (Link)
  • Ahmed, I: “Effects of date fruit consumption on labour and vaginal delivery in Tabuk, KSA”, J Taibah Univ Med Sci. 2018 (Link)
  • Razali, N: “Date fruit consumption at term: Effect on length of gestation, labour and delivery”, J Obstet Gynaecol . 2017

Letzte Aktualisierung am 24.07.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen